Kostenloser Strompreisvergleich

Richtwerte: 1 Person 1800 kWh - 2 Personen 2500 kWh

Stromspartipps

Bei den aktuell hohen Strompreisen sollte man sich schon Gedanken darüber machen, wie man effektiv mit dem Strom und dem eigenen Geld umgehen kann. Der einfachste Weg ist der, alte Geräte, die sogenannten Stromfresser, gegen stromsparende Geräte zu ersetzen. Aber auch persönliche Gewohnheiten können ins Geld gehen, wenn man zum Beispiel Licht in einem ungenutzen Raum brennen lässt oder den Fernseher / DVD-Player / Receiver nicht vom Netz trennt sondern im teuren Standby-Modus betreibt. 

Im Bezug auf das Thema Licht sollte man auch an Energiesparlampen denken, um hier Stromkosten zu sparen. Es gibt mittlerweile viele gute Energiesparlampen, die z.B. auch ein helles, gemütliches Licht verbreiten. Das Thema Wäsche ist auch sehr interessant. In vielen Haushalten gibt es neben der Waschmaschine auch einen Wäschetrockner. Der kluge Verbraucher weiß es bereits: Der optimale Einsatz beider Geräte ist wichtig, also z.B. nicht wegen zweier T-Shirts gleich die Waschmaschine benutzen. Im Sommer ist es gut möglich, auf den Wäschetrockner ganz zu verzichten. Ebenso kann man den Geschirrspüler nur benutzen, wenn er richtig ausgelastet ist. Die Tasse vom Kaffee zwischendurch kann man manuell abwaschen, ohne Unmengen von Wasser und Strom mit dem Geschirrspüler zu verbrauchen. Regelmäßiges Abtauen von Kühl- und Gefriergeräten senkt den Stromverbrauch zudem, denn der gewünschte Kältegrad wird bei eisfreien Geräten viel schneller erreicht als bei völlig vereisten.